Rittergut Ruhmen (Kurland)

 

Das Rittergut Ruhmen (Rumene) in der Nähe von Kandau (Kandava), erbaut 1876-1892 nach einem Entwurf des Architekten Theodor Zeiler, gehörte der Familie Schwartz bis zur Agrarreform in Lettland Anfang der 1920er Jahre.

Nach Ende des 2. Weltkrieges befand sich im Hauptgebäude eine Grundschule, ein Kinosaal, ein Wahlbezirk... so dass das Gebäude bis in die 1980er Jahre genutzt wurde. Danach stand es leer - bis es Anfang 2006 vom Rigaer Hotel Bergs erworben wurde. Im Juli 2009 wurde es nach einem Entwurf des Rigaer Architektenbüros SIA Zaigas Gailes birojs renoviert und erweitert. Der Umbau wurde vom Lettischen Architektenverein als "Bester Umbau 2008" prämiert.

Im Rahmen dieser Renovierung wurde auch die Geschichte des Rittergutes Ruhmen aufgearbeitet und im Verlag Valters un Rapa (Riga) 2009 in zwei Bänden veröffentlicht (Band 1 Geschichte, Band 2 Umbau). 

 Weitere Informationen/Bilder zu Ruhmen:
- Internetseite des Rittergutes Rumene
- Buchvorstellung im Internetshop von Valters un Rapa
- Titelblatt der Zeitschrift
Latvijas Buvnieciba Nr. 4/2008
- Aussengestaltung (Wettbewerbsbeitrag Jahresschau 2008, Lettischer Architektenverein)
- Innendesign (Wettbewerbsbeitrag Jahresschau 2008, Lettischer Architektenverein)

- Die Architektin Zaiga Gaile über ihr Leben und ihre Arbeit und Ruhmen (auf Lettisch)
- Beschreibung in "The Annual of Latvian Contemporary Architecture and Building Industry"
- Lettische Schlösser- und Gutshäuservereinigung (auf Lettisch)
- Gestaltung alter Apfelbaumkronen (Lettische Gesellschaft für Landschaftsarchitektur)
- SIA P.S.serviss (Generalunternehmen für den Umbau, auf Lettisch)
- Delta t
0C (Das Unternehmen, das die Ventilationsanlage eingebaut hat)